WeRümA – Werkstoffentwicklung auf Basis von Rübenschnitzeln für marktrelevante Anwendungen

Laufzeit: 01.2017 - 12.2020

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Konzepten und Applikationen, bei denen Zuckerrübenschnitzel in Werkstoffen eingesetzt werden können. Hierzu werden Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette vom Rohstoff bis zum Endprodukt (→ ind. Gemeinschaftsforschung) zusammengebracht und mit ihrem Know-How die technische und ökonomische Aufgabe zur Verarbeitung von Zuckerrübenschnitzel zu Verbundwerkstoffen zu lösen. 

 

Die Unternehmen: Byk, Entex, FKuR, Fraunhofer, Harold Scholz, Jäckering Mühlen, KIMW, LWB Koch, nova-Institut, Pfeifer&Langen, Swoboda Engineering

 

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.