F├Ârderinstrumente f├╝r die stoffliche Nutzung Nachwachsender Rohstoffe

Laufzeit: 04.2008 - 08.2009

Auftraggeber: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), (FKZ: 22003908)

Thema und Gesamtziel des Projektes Entwicklung von Förderinstrumenten für die stoffliche Nutzung von Nachwachsenden Rohstoffen in Deutschland. Volumen, Struktur,Substitutionspotenziale, Konkurrenzsituation und Besonderheiten der stofflichen Nutzung und Entwicklung von Förderinstrumenten ist die umfassende Untersuchung, Prüfung und vergleichende Analyse der potenziellen Vorteilhaftigkeit und der Besonderheiten der stofflichen Nutzung sowie die Entwicklung, Diskussion und Bewertung von Instrumenten zur Förderung der stofflichen Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen, um diesen Bereich rasch und effizient entwickeln zu können.

Um dieses Gesamtziel erreichen zu können, werden Volumen und Struktur, Substitutionspotenziale sowie Konkurrenzsituation der stofflichen Nutzung untersucht. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Frage nach der "Entwicklung und Diskussion von Instrumenten zur Förderung der stofflichen Nutzung von nachwachsen-den Rohstoffen in Deutschland". Es besteht dabei große Einigkeit, dass der stoffliche Sektor Unterstützung braucht, um nicht gegenüber der energetischen Nutzung und dem Nahrungsmittelanbau immer weiter ins Hintertreffen zu geraten, was politisch nie gewollt war. Allein die Instrumente einer systematischen Unterstützung fehlen. Sie sollen in dieser Studie entwickelt und in Experten-Workshops diskutiert und optimiert werden.

Der stofflichen Nutzung kommen eine Reihe von Besonderheiten zu, die zum einen dazu geführt haben, dass der Bereich in Politik und Öffentlichkeit ins Hintertreffen geraten ist, die aber zum anderen diesen Bereich besonders zukunftsträchtig erscheinen lassen. Diese potenzielle Vorteilhaftigkeit der stofflichen Nut-zung soll in dieser Studie erstmalig umfassend untersucht, geprüft und vergleichend analysiert werden.

Die Förderung des Projektes erfolgt durch finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) als Projektträger des BMELV für das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe.

Kontakt

nova-Institut GmbH
Nicklas Monte (Projektkoordination)
Tel.: +49(0)-2233-48-14 42
E-Mail: nicklas.monte@nova-institut.de