zurück

Letter of Intent (dt.)

Mit steigender weltweiter Nachfrage nach Produkten aus Naturfasern ist ein größeres Wissen im Bereich der Produktion, Verarbeitung und Nutzung von landwirtschaftlichen Fasern in Mehrwert-Produkten notwendig.

Als Firma und Forschungsinstitut in Kanada und Deutschland, sind wir, die unterschrieben haben, an einer Kooperation sowohl auf gemeinsamer als auch ländlicher Basis, im Bereich der Forschung und Entwicklung neuer Technologien und Produkte aus industrieller Ernte und biologisch abbaubaren Materialien, interessiert. Unsere Interessen zielen folgende Bereiche an:

  1. Züchtung und Anbau von Flachs und Hanf (sowohl Ölsamen als auch Faserernte)
  2. Erntetechniken für Flachs und Hanf (sowohl Ölsamen als auch Faserernte)
  3. Fasertrennungsmaschinen für die Trennung der Fasern/Schälen
  4. Forschung/Entwicklung neuer Märkte für Produkte aus Naturfasern, einschließlich:
  1. Bioöl und eine auf Biomasse basierenden Energieproduktion
  2. Bioplaste
  3. Bauprodukte
  4. Geotextilien
  5. Naturfaser-verstärkte kompostierbare Materialien
  6. neue Anwendungen für Faserpflanzen
  7. Zellstoff und Papier

Wir möchten uns irgendwann vor dem 27.07.2001 treffen, um spezielle Bereiche für eine vorteilhafte Zusammenarbeit zwischen den unterzeichneten Partnern zu bestimmen und um einen Weg für die Strukturierung und Finanzierung der notwendigen Forschungs- und Entwicklungsprogramme zu finden.

27. April 2001

K. Salmon, Chief Financial Officer
Alberta Research Council Inc.
250 Karl Clark Road
Edmonton, AB T6N 1E4
Canada

Dr. Henschke, Manager
Natural Fibres Association Brandenburg
Cottbuser Strasse 1
Germany
(Head of German Delegation)

W. Chute, P. Eng.
Senior Research Engineer-Agrifibres
Alberta Researche Council Ing.
ARC Representative

Heinz-Peter Schneider
Innovative Brokerage Corporation
Seydelstr. 27
10117 Berlin
Germany

Für die Übersetzung: Sylvia Volkmann

zurück