In unserer Abteilung Biologische Vielfalt - Nachhaltige Regionalentwicklung setzen wir auf fachübergreifende Ansätze und verbinden Naturwissenschaft mit Prozesskompetenzen sowie Kommunikation und Politik.

Biologische Vielfalt

Wir unterstützen den Erhalt und eine nachhaltige Nutzung biologischer Vielfalt, um die Potentiale, die die Biodiversität bietet, zu entwickeln und ihre Akzeptanz zu fördern. Die Vernetzung biologischer Vielfalt mit anderen gesellschaftlichen Bereichen und eine fachgerechte Kommunikation sind dabei entscheidende Faktoren. Dabei geht es um die Weiterentwicklung von Handlungsfeldern und den Aufbau von Netzwerken an den Schnittstellen von Erhaltung und naturverträglicher Nutzung.

Nachhaltige Regionalentwicklung

Nachhaltige Regionalentwicklung setzt auf den Erhalt einer intakten Umwelt, wirtschaftlichen Fortschritt und soziale Integration in Regionen. Integrierte regionale Ansätze sind erforderlich, um aktuellen Herausforderungen gerecht zu werden und neue Chancen zu nutzen. Unser Ziel ist es, Wertschöpfung und Beschäftigung auf der Basis intakter Natur zu stärken, biologische Vielfalt und Umweltressourcen zu erhalten und den Klimaschutz zu fördern.

In der Praxis bieten fachübergreifende Netzwerke und Kompetenzcluster vielfach die Möglichkeit, Potenziale zu erkennen und zu nutzen, innovative Ansätze zu entwickeln und Problemlösungskompetenzen zu stärken. Wichtige Rahmenbedingungen werden in Politikfeldern auf europäischer Ebene, wie etwa der Agrar-, Umwelt- und Regionalpolitik, bestimmt.

Unsere Arbeitsschwerpunkte

Die Abteilung Biologische Vielfalt - Nachhaltige Regionalentwicklung

  • erstellt Studien und Konzepte zur Entwicklung von Regionen, Unternehmen und Potenzialen an der Schnittstelle von Ökonomie und Ökologie;
  • konzipiert, moderiert und managt Kommunikationsprozesse und Netzwerke lokal und regional ebenso wie auf nationaler und europäischer Ebene;
  • konzipiert und realisiert Kongresse, Fachkonferenzen und Workshops ebenso wie Publikationen, Fachartikel und Websites.

Kontakt

Dipl.-Biol. Arno Todt

Chemiepark Knapsack
Briefadresse
50351 Hürth
Besucher-/Zustelladresse
Industriestraße
50354 Hürth

Tel. 02233 - 4814-52
Fax. 02233 - 4814-50
E-Mail:
Arno.Todt(a)nova-Institut.de